_LEO8594

So war unser 2. Kontaktabend in Adlershof

Auf in die „Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien – auf nach Adlershof!“ Die grün-fluorzierenden BPW-Füße leuchteten den Weg zum Bunsen Saal. Vom Adlergestell aus musste man nur den grünen Fußspuren folgen und gelangte direkt zum 2. Kontaktabend.

Die WISTA-MANAGEMENT GmbH lud am 16. März erstmalig zum 2. Kontaktabend ein. Im Gepäck hatte unser Premiumpartner ein gut gefülltes Programm und vielfältige Themen.

Willkommen zum 2. Kontaktabend

Premiere im Bunsen-Saal Gemeinsam mit der WISTA-MANAGEMENT GmbH richteten wir den 2. Kontaktabend in Adlershof aus.

Gegen 19 Uhr eröffnete Roland Sillmann, Geschäftsführer der WISTA-MANAGEMENT GmbH, den  Abend: „Es wird momentan viel über einen Flughafen gesprochen. Wir befinden uns hier auf dem Gelände des zweitältesten Flughafen Deutschlands, der 1909 eröffnet wurde.“

Roland Sillmann eröffnet den 2. Kontaktabend

Roland Sillmann, Geschäftsführer der WISTA-MANAGEMENT GmbH eröffnete den 2. Kontaktabend.

„Die Vernetzung von Unternehmen und Wissenschaft spielt an einem Hochtechnologiestandort wie in Berlin Adlershof eine große Rolle. Um Vernetzung geht es auch heute, dass die Gründerinnen und Gründer die für sie „passenden“ Netzwerker oder Mitgründer treffen. Darum richten wir sehr gerne den Kontaktabend heute aus.“ 

Im anschließenden Gespräch mit Industriepartnern und Startups aus dem Accelerator-Programm der WISTA-MANAGEMENT GmbH  spielte die Vernetzung ebenfalls eine große Rolle: Die zwei Industrievertreter von der Stromnetz Berlin GmbH und der BTB GmbH schilderten ihre Erfahrungen von der Zusammenarbeit mit einem Startup und empfahlen dies jedem mittelständigen Unternehmen, da sie in jeder Hinsicht positive Erfahrungen gesammelt haben.

Industriepartner und Startups im Gespräch

Industriepartner und Startups plauderten aus dem Nähkästchen.

Auch die beiden Gründer der Startups von der Vestaxx GbR und der solaga – Solare Biotechnik betonten die Bedeutung und die Mehrwerte der Zusammenarbeit mit einem etablierten Unternehmen, um z.B. den Prototypen dann auch in der „realen Anwendung“ zu testen und Erfahrungswerte zur Weiterentwicklung zu sammeln.

Das Team der WISTA-MANAGEMENT GmbH war zahlreich vertreten und stand Interessenten, unter anderem am großen Touchdisplay, auf dem man alles zu den Orten und den Angeboten der WISTA erfahren konnte, für Fragen zur Verfügung.

Für ausgelassene Stimmung sorgte Cem Avsar bei diesem Kontaktabend mit seinem Programm „Wie man einen Mars-Rover in 200 Tagen baut“! Klingt nach schnöder Theorie, war aber mit viel Humor beim Science Slam verpackt. Denn das ist das besondere an diesem Format: Wissenschaft in knackigen 10 Minuten und mit viel Witz zu vermitteln. Und das war ihm an diesem Abend auch gelungen.

Science Slam in Adlershof

Wissenschaft kann auch lustig! Science Slam mit Cem Avsar.

Gleich im Anschluss erläuterte das BPW-Projektmanagement um Christina Arend, Madlen Dietrich und Dirk Maass die Spielregeln des 2. Kontaktabends, bevor Roland Sillmann das Büffet eröffnete.

BPW-Projektmanagement

Das BPW-Projektmanagement erläuterte die Spielregeln des Abends.

Im Newton-Kabinett präsentierte sich das Kochatelier Berlin mit raffinierter Küche und so konnten die gut 200 Gäste gut gestärkt in den weiteren Abend starten.

Bunsen-Saal in Adlershof

Zahlreich kamen Netzwerker und Teilnehmer nach Adlershof zum 2. Kontaktabend.

Publikum in Adlershof

Die Gäste hatten beim Science Slam sichtlich Spaß!

Vielen Dank an das Team in Adlershof!

© Leo Seidel

Hinterlasse eine Antwort