# Mehr Spaß mit Marketing!

Heiße Phase beim BPW, denn wir steuern auf den 1. Abgabetermin zu. Die wichtigen Grundlagen haben wir in den vergangenen Wochen in verschiedenen Seminaren und Workshops vermittelt, nun müssen die Idee und die Beschreibung der Gründerpersönlichkeit auf’s Papier gebracht werden.
Zu den Basisthemen zählte auch das Seminar „Marketing“ Ende November. Und genau bei diesem Thema möchten wir mit unserem heutigen Gastbeitrag ansetzen! Anthony Owen, Geschäftsführer der Guerrilla Marketing Group hat zahlreiche Tipps in diesem Beitrag zusammengefasst…

# Mehr Spaß mit Marketing!

Lachen
Wenn Sie über Ihre Marketingstrategie nachdenken, habe ich eine Anregung für Sie: Haben Sie Spaß!
Sie nehmen Ihre Selbständigkeit oder Ihre Rolle als Unternehmer ernst, allerdings muss das nicht bedeuten, dass Sie dabei auch keine Freude haben dürfen. Wenn Ihre Marketing ToDo Liste aus Aufgaben besteht, die Sie nur mit maximaler Willenskraft und größter Anstrengung in Angriff nehmen, dann werden Sie diese letztendlich und langfristig einfach gar nicht machen.

## Freude am Erfolg

Erfolg
Soll ich also nur Sachen machen, die mir im Marketing Spaß machen und alles andere ignorieren? Das hört sich definitiv wie ein unpraktischer Vorschlag an. Wenn Sie aber jeden Tag bei Ihrer Arbeit nur unangenehme Aufgaben vor sich haben und ansonsten Sie nur die Angst vor der möglichen Pleite verfolgt, dann hat das mit dem Traum von der eigenen Firma nicht viel zu tun. Dabei haben Sie den ersten Erfolg schon erzielt: Sie haben eine eigene Firma! Dazu braucht es viel Disziplin und Energie, die sehr viele andere Menschen nicht aufbringen und lieber nur davon reden. Was Sie jeden Tag in Ihrer Firma tun, sollte also die Belohnung dafür sein, keine Liste von „MUSS ich machen Aufgaben“ um ein erfolgreicher Unternehmer zu sein.

Wenn Ihre Leidenschaft Instagram ist und Sie daran Freude haben, dann ist das sicher ein besserer Start für das eigene Marketing als wenn Sie sich jeden Tag mit dem Schreiben von Blogbeiträgen abmühen müssen und die Freude gleich Null ist.

Manchmal ist das perfekte Marketinginstrument nur dann perfekt, wenn es wirklich zu Ihnen passt.

## Was tun Sie mit den neuen Themen im Marketing – aussitzen?

Closeup of woman holding shopping bags with copy space

Verfolgt man die Marketingszene, dann tauchen beinahe täglich neue Konzepte und Wege auf, wie man Marketing machen soll: Online Werbung, Content Marketing, Ambush Marketing, Social Media, mobile Marketing … die Liste und die Plattformen sind endlos. Mein Rat ist hier altmodisch: Testen Sie alles aber messen Sie die Erfolge (=Umsätze) aus jeder Marketingmethode. Dann vergleichen Sie den Aufwand mit dem Ertrag und verfolgen nur die Methoden weiter, die Ihnen wirklich kaufende Kunden bringen. Keine reinen Klicks, Follower oder Downloads – kaufende Kunden!

## Marketing ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg, aber …

Schluessel

Ja, Marketing ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg, aber statt sich darauf zu konzentrieren, wie Sie tausende von Produkten verkaufen können oder wie Sie möglichst Ihre gesamte Zeit als Berater gegenüber Kunden abrechnen können usw., sollten Sie Ihre Marketinganstrengungen besser darauf konzentrieren, Ihre bestehenden Kunden glücklich zu machen. Behandeln Sie diese wie die sprichwörtlichen Könige. Das beste Marketinginstrument ist und bleibt für Existenzgründer und Kleinunternehmen die Empfehlung. Und wir empfehlen unseren Freunden die Dienstleister und Produkte, wo wir tolle Erfahrungen gemacht haben. Vom Taxifahrer bis zum Steuerberater: sind wir wirklich überzeugt, dann sind wir die beste Werbung für ein Produkt / Dienstleistung.

## Mehr Fokus auf Ihre Kunden

Fokus
In Kurzform bedeutet es: Konzentrieren Sie sich auf die Menschen, die Ihre Arbeit schon heute wertschätzen und tun Sie etwas Tolles für diese Leute. Automatisch wird Ihnen Ihr Marketing leichter fallen und Ihnen mehr Freude machen. Wenn Ihre Kunden sich besser betreut fühlen, werden diese automatisch über Sie sprechen und Sie weiterempfehlen. Am Ende haben alle mehr Spaß dabei. Sie und Ihre Kunden.

Erstellen Sie doch einfach zwei Listen:

Liste

1. Die Liste der wichtigsten Kunden
2. Eine Liste mit den Marketingaufgaben, an denen Sie Freude haben!

Dann fangen Sie an sich um die Kunden zu kümmern, die auf Ihrer Liste ganz oben stehen. Danach mit den Marketingmethoden die funktionieren und Ihnen Spaß machen.

Wer mehr über Anthony Owen und die Guerrilla Marketing Group erfahren möchte, sollte die Website besuchen!

Nicht vergessen: Am 9. Januar endet die unsere 1. Wettbewerbsphase mit dem Abgabetermin. Bis 24 Uhr könnt Ihr Euer Geschäftskonzept einreichen, Feedback erhalten und vielleicht zu den Preisträgern in 2018 zählen.

Erfahrt mehr und schaut Euch unseren kleinen Film dazu an:

Hinterlasse eine Antwort